Schon im Kleiderschrank

Tildas Haus - Tasche

Diese Tasche war Weihnachtsgeschenk für unsere beste Freundin. Nach der Vorlage und Anleitung aus Tone Finnangers Tildas Haus.

Mit extra großen Bambus-Taschenhenkeln damit man die Tasche auf der Schulter tragen kann.

Zwischen Stoff und Futter kam noch eine Lage dünnes Volumenvlies, das macht die Tasche schön griffig.

Nach eigenem Ermessen noch 2 Innentaschen platziert.

Fertig. Ein echtes Schmuckstück.

 

 

2 Kommentare 3.3.08 20:54, kommentieren

Taschen-Tücher-Taschen in 2 Versionen

Das ist die erste Version. Aus Reststoffen ganz schnörkellos.

 

Genau wie Nummer 2, diesmal die Öffnung auf die Seite verlegt.

Das Schnittmuster habe ich aus Küchenpapier gebastelt. Das kann man auch ganz gut nähen und daran probieren. 

1 Kommentar 3.3.08 20:33, kommentieren

Aus einem Fast-Kleid eine neue Hose für Niklas

In der Truhe der "angefangenen Nähprojekte" habe ich ein angefangenes Burda-Kleid für Ana gefunden. Ich fragte sie, ob sie es denn jetzt noch wolle, wir haben es anprobiert und es stellte sich heraus, dass es ihrem jetzigen Stil nicht mehr entspricht.

"Aber der ist sooo schöööön!"  entlockte uns der Stoff des Fast-Kleides. Nach kurzer Diskussion war klar, eine neue Hose für Niklas sollte draus werden.

Schnitte in Größe 68 (Burda 05/06) abgepaust und siehe da, es reichte sogar noch für eine passende kleine Kapuzenweste.

 Without further ado, hier kommt die Hose (1 Nachmittag)

Eine nach Schnittmuster schräg aufgesetzte Tasche, ziert ein kleiner gekaufter gestickter Schmetterling in dunkel-blau-bunt; sein größerer Vetter wird sich auf der Westen-Tasche sicher gut machen.

Süß ist auch der Fake-Hosenschlitz. 

Passend zu dem Stoff hatten wir für das Kleid Satinband gekauft, das kam bei der Hose auch gleich zum Einsatz, auf der Tasche, an den Seitennähten und als kleine Gürtelschlaufen.

1 Kommentar 3.3.08 20:09, kommentieren

Weihnachtskombi für Neffen Niklas

Hallöchen.

Lang ists her, aber hier bin ich wieder!

Unser Neffe Niklas wurde geboren und zu Weihnachten - ja wir haben schon längst angefangen mit Weihnachtsgeschenken besorgen und basteln- gibts für die Eltern eben eine Weihnachtskombi für den Kleinen. Jetzt grad ist er ca 2 Monate alt. Und die nähen wir jetzt zusammen.

Schnitt aus der Burda 10/2005

Aussenstoff: mittelgrüner Weichcord,

Futter: rot bedruckter Baumwollflanell

Die Hose ist bereits fertig und sieht wirklich entzückend aus!

Hosenoberkantendetail

Und relativ flott war denn auch das Oberteil fertig:

Fertiger Anzug für Niklas

Niklas wir dann hoffentlich zu Weihnachten da reinpassen oder zumindest noch im Winter. Die Kapuze ist wirklich riesig, die passt mir knapp und ich habe wirklich einen großen Schädel. Wenn er das dann trägt sieht es bestimmt toll aus. Bin schon ganz gespannt. Und das obwohl wir eigentlich tannengrünen Cord haben wollten, aber inzwischen glaub ich fast, dass der hier noch viel besser aussieht. Fröhlicher irgendwie.
Leider war das Kissen viel zu lang, dem ich den Anzug angezogen hab, die Bein werden wohl eigentlich viel weniger weit aus der Jacke hervorschauen, aber man kann die Jacke ganz gut sehen.
Hier der Druck des Flanells:

Detail aufgesteppte Tasche
Goldig, gel?

1 Kommentar 20.9.07 23:49, kommentieren

Knip XL Tunika

Kinder, kinder.  Das ist aber nun wirklich schon lange her mit dem Nähen und dem bloggen hier. Ich hab auch wirklich nichts gemacht ausser mal ein paar Änderungen hier und da.

ABER: mich hat es wieder gepackt!

Fertig geworden und auch schon 2x getragen ist die Tunika mit dem mittigen Zipfel aus der Knip XL ('Frühjahr 2006 Modell 103)

Meine Stoffe sind beide aus Poly und die ganze Tunika ist doppellagig verarbeitet, ausser den Ärmeln.

Foto folgt.

Der Schnitt passt sehr gut, ich hatte für mich nur ein bisschen die Hüfte verbreitert, aber Hals- und Armausschnitte sind erstaunlich gut proportioniert.

Ich werde nach diesem Schnitt sicherlich noch ein oder vielleicht auch 2 Stück nähen. 

2 Kommentare 23.6.07 13:41, kommentieren

WeihNacht(s)hemd für Mutti

Diesmal will ich mich früher auf Weihnachten vorbereiten. Meine Mama trägt immer noch die Sommernachthemden auf, die ich damals als Teenie abgelegt habe. Die sind natürlich langsam hinüber. Sie meint, sie fände keine neuen, die aus reiner Baumwolle sind. Daher und obwohl sie eigentlich nicht was von mir genäht haben will, möchte ich ihr ein Nachthemd nähen. Das ist schnell genäht, ohne dass ich genaue Maße haben muss. Beim Stoffversand Jersey aus reiner Baumwolle bestellt. Bei einer alten Burda ein Basic- Hemd rausgesucht. Es sollte schon nett sein, aber eben trotzdem ein praktisches Sleep-Shirt werden. Sollte das Projekt ein Erfolg sein, gibt es zu Weihnachten noch ein Wechselhemd dazu. Bisher ist das Shirt in allen Teilen ausgeschnitten, aber es ist noch Stoff da, versaute Teile nochmal nachzuarbeiten. Naja Versuch macht klug....

Das Nachthemd ist nun fertig geworden und ich hoffe natürlich inständig, dass es den gestrengen Blicken meiner Mama standhalten wird. Leider sind an einer Stelle kleine Löcher entstanden, obwohl ich eine Ballpointnadel benutzt habe. Vielleicht ist das beim Stecken passiert. Am V-Ausschnitt ist vorne eine Mini-Falte. Hmm. Naja lass ich mir durchgehen. Geht auch kaum noch anders. Hinten hätte ich wohl in der Mitte den Ausschnittbesatz stärker dehnen sollen, da hat sich immer die Nahtzugabe nach Aussen geklappt. Die habe ich kurzerhand einfach festgeklebt.

Ein Foto gibt es noch... Meine einzigste Sorge: Ich glaube es wird ihr zu eng sein. Wäre wirklich schade.
Das Nachthemd (Ha. Geschafft! Die Bilder sind jetzt klickbar!!)
Auf dem Bildausschnitt unten rechts: Da bin ich besonders stolz... in der Mitte sieht man ja die Naht, das hat so toll geklappt mit den Mustern, die ganze Naht lang, ich hätte es nicht so schön planen können.... Da hab ich mich gefreut wie ein Kullerkeks! :-))

8.11.06 17:13, kommentieren

Mich gibt es noch

Jaa ist ja schon länger her seitdem ich hier was reingestellt hatte.... Ich war auf Rügen... aber selbstverständlich nicht so lange. Bald gibt es hier wieder ein richtiges Update. Versprochen.

1 Kommentar 22.9.06 08:00, kommentieren